Hallo Ihr Lieben,
Wie Ihr wisst, sind Peelings aus der Kosmetik nicht mehr wegzudenken. Ob Gesicht- oder Körperpeeling, alle haben in erster Linie die Aufgabe, die Haut von Unreinheiten zu befreien, damit sie wieder frei atmen kann und Pflegeprodukte besser eingearbeitet werden können. Es wird zwischen feinem und groben Peeling unterschieden, wobei es ein Stückweit auch Geschmackssache ist. Jetzt zu Frühlingsbeginn, wenn die ersten Sonnenstrahlen uns zu lockerer Kleidung verlocken, aber die Haut noch die noble Blässe des Winters trägt, kommen hie und da Selbstbräuner zum Einsatz. Um ein fleckiges Erscheinungsbild zu vermeiden, sollte die Haut zuerst gepeelt werden.

MBR-Körperpeeling
Das „Cell-Power Lipo Peel” von MBR im 200ml – Tiegel, verströmt einen sehr angenehm, samtigen Duft und zeigt sich in einem pastelligem Mint mit kleinen grünen Pünktchen.
Wenn meine Haut stark schuppt (speziell am Schienbein), verwende ich das Peeling zuerst auf trockener Haut und feuchte erst danach meine Hände an und mache mit den kreisenden Bewegungen weiter. Auch hier, gesagt, getan! Die Körnung ist gut spürbar und angenehm, durch die Reibung lösen sich die grünen Pünktchen auf und es entsteht eine Art Film. Nach dem Anfeuchten bleibt das Peeling spürbar. Meine Haut fühlte sich frisch und sauber an, verlangte jedoch dann recht zeitnah nach der Folgepflege  Habe das Peeling auch für das Gesicht probiert, hier jedoch gleich auf die feuchte Haut aufgetragen.
Bis bald,
Magda